KORROSIONSSCHUTZ NACH DIN EN 12944 und ZTV-ING (Bast) 

 

 

Auf eine gründliche Untergrundvorbereitung folgt dann der Korrosionsschutz.

In der Regel erfolgt erst eine Untergrundvorbereitung durch Druckluftstrahlen mit

festem Strahlmittel. Aber sowohl das Untergrundvorbereitungsverfahren mit

Wasserhöchstdruck als auch die Handentrostung gehört zu unseren Kompetenzen

und kann bei Bedarf angewendet werden.

 

Der anschließende Korrosionsschutz erfolgt mit flüssigen Beschichtungsstoffen auf

unterschiedlicher Bindemittelbasis z.B.: PUR oder Epoxid. Sowohl die Grundierung

und ein oder mehrere Zwischenbeschichtungen als auch die Deckbeschichtung wird

überwiegend in Spritzapplikationen ausgeführt um eine optimale und wirtschaftliche

Beschichtung Ihrer Bauteile zu gewährleisten.

 

Die Erfahrungen der Firma Knoop-Hofschröer GmbH sind breit gefächert. Vom

Stahlwasserbau über den Brandschutz bis zu den Beschichtungen nach DIN EN ISO

12944 und den Richtlinien der Deutschen Bahn (z.B. Blatt 87), sowie der ZTV-ING

(BAST), stehen wir Ihnen als kompetenter Partner bei ihrem Projekt zur Seite.

 

Um unsere hohe Qualität zu gewährleisten und zu halten, haben mehrere unserer

Mitarbeiter den KOR-Schein (nach ZTV-ING,Teil 4 Abschnitt 3) erworben und

nehmen regelmäßig an Weiterbildungslehrgängen (Asbestsanierung TRGS 519 bzw.

Arbeiten in kontaminierten Bereichen BGR128) teil.

 

zurück zur Übersicht